International Leadership Skills

Projekt „Trinationale Lern- und Beratungsteams für georgische Start-ups“

Studierende aus Aserbaidschan, Georgien und Deutschland

10-tägige Arbeitsphase in Projektgruppen in Georgien

Individuelle Weiterentwicklung und Steigerung der Arbeitsmarktchancen

Idee

Aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit von jungen Menschen in Georgien hatte das Projekt zum Ziel, Studierenden Impulse, Knowhow und Anregungen zu geben, ihre Arbeitsmarktchancen zu verbessern. Dazu reisten Studierende aus Deutschland und Aserbaidschan zu ihren Kommilitonen nach Georgien

Gemeinsam mit ihren Fachdozenten setzten sie sich zunächst mit den Bedingungen und Herausforderungen von Start-ups auseinander. Anschließend besuchten sie verschiedene Praxispartner und erarbeiteten dort Lösungen zu aktuellen Themen.

Gute Gründe

Über 93 % der Teilnehmer geben an, viel gelernt zu haben und eine Verbesserung ihres unternehmerischen Wissens registriert zu haben. Die Weiterempfehlungsquote liegt bei 100 %. Dieses ist vor allem den verbesserten Arbeitsmarktchancen, der Internationalisierung und dem horizonterweiterndem Programm geschuldet.

  • Persönliche Horizonterweiterung
  • Internationale Vernetzung
  • bessere Jobchancen

Erfahrungen

Das Projekt baut auf die vorherigen Projekte in Aserbaidschan (2016) und Georgien (2017) auf. Mit dem Projekt „Trinationale Lern- und Beratungsteams für georgische Start-ups“ wurde das Format konsequent weiterentwickelt. Die Erfahrungen und Rückmeldungen sind von allen Seiten ausschließlich positiv. 

Die Mischung aus Exkursionen, Lehreinheiten und selbstständiger Projektarbeit wusste zu gefallen und lädt zur Wiederholung ein, die im September 2019 in Aserbaidschan erfolgen wird. Wir freuen uns schon heute!

Umsetzung

Die Umsetzung erfolgte bei unserem Kooperationspartner der Tbilisi State University. Die georgischen Studierenden arbeiteten gemeinsam mit Studierenden der Azerbaijan University und der Hochschule Koblenz an aktuellen Themen unserer Praxispartner. 

Dazu wurden die Studierenden durch Fachvorträge von Prof. Dr. Magdalena Stülb, Prof. Dr. Davit Narmania, Dr. Gabriele Wolff, Sven Binder, Laura Waerder, Andro Debugadze, Sofiko Dzhvarsheishvili, der Fabrica und dem Tech Park umfassend vorbereitet. Bei Exkursionen in das Umland kamen auch der Spaß und die georgische Kultur nicht zu kurz.

Aserbaijdan University
RheinAhrCampus
Tbilisi State University

Praxispartner

In diesen Unternehmen sammelten die Studierenden Erfahrungen während des Projekts.

Das Hotel Khokhobi ist ein neueröffnetes Hotel in Tiflis. Ziel der Beratung war eine höhere Sichtbarkeit bei den potenziellen Kunden.
Alpha ist eine große Versicherung in Georgien und gehört zur Aversi Gruppe. Ziel der Beratung war eine Verbesserung der internen Prozesse.
ForSports ist eine der wenigen Sportagenturen in Georgien. Ziel der Beratung war die Konzeption zukünftiger Public Viewing Events in Tiflis.

Unterstützer

Wir freuen uns über die Förderung des Auswärtigen Amts im Rahmen des Programms „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland“.
Das DAAD Promos Programm, das aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft (BMBF) finanziert wird, ermöglicht auch unseren Studierenden eine internationale Mobilität.
Die Leadership-Kultur-Stiftung fördert die Leadership-Kultur in beruflichen und gesellschaftlichen Handlungsfeldern und unterstützt uns während der Projektphase und darüber hinaus.

Mitmachen

Wir sind immer auf der Suche nach motivierten Studierenden, die sich international vernetzen und den eigenen Horizont erweitern möchten. Auch freuen wir uns über Partner, die das Projekt unterstützen und jungen Menschen eine verbesserte Perspektive ermöglichen möchten. Dazu bieten wir bieten Ihnen die Möglichkeit. Die Fortsetzung findet im Jahr 2019 in Baku, Aserbaidschan statt. Die Planungen sind im vollen Gange. Wir freuen uns, wenn auch Sie ein Teil des Projekts werden möchten. Sprechen Sie uns an!